Heimatkunde-Schwelm.de

... in Kooperation mit dem Stadtarchiv der Stadt Schwelm
  Suche gezielt auf Heimatkunde-Schwelm.de

Haus Martfeld

Ausstellungen

     
  Quellen: Björn Kause, Conelia Hackler  
2008 Sonderausstellung Friedrich Christoph Müller  
 
Anlässlich des 200. Todestages von Friedrich Christoph Müller wurde 2008 im Museum Haus Martfeld vom 4. April bis 4. Mai eine Sonderausstellung gezeigt.

Erarbeitet hatte die umfangreiche Ausstellung der Schwelmer Historiker Elmar-Björn Krause, der Arbeitskreis finanzierte die Ausstellungswerbung und das begleitende Vortragsprogramm.
 
     
 
WAZ.de - Deutschlands größte Regionalzeitung - | Das Portal der Funke Mediengruppe 200. Todestag: Ausstellung Friedrich Christoph Müller eröffnet    
WAZ.de - Deutschlands größte Regionalzeitung - | Das Portal der Funke Mediengruppe Kartografie war eine seiner Leidenschaften    
WAZ.de - Deutschlands größte Regionalzeitung - | Das Portal der Funke Mediengruppe Graphische und künstlerische Dokumente    
HERZ Auf Zethmeyer.de    
 
 
       
   

   
 
     
     
  Quellen: Björn Kause, Conelia Hackler  
2009 Jörg Hoffman, Versuch einer Retrospektive  
 
Nach langen Vorbereitungen konnte von Cornelia Hackler, der Leiterin des Museums Haus Martfeld und Stadtarchivs Schwelm, in Zusammenarbeit mit den Schwestern des Schwelmer Künstlers Jörg Hoffmann eine Retrospektive seines umfangreichen und vielschichtigen Werkes realisiert Dank der finanziellen Unterstützung des Arbeitskreises Schwlemer Baugeschichte e.V. werden.
Die Ausstellung fand vom 7. März bis 19. April 2009 im Museum Haus Martfeld statt.
Zu dieser Ausstellung erschien im Verlag Edition Archaea ein umfangreicher Begleitkatalog.
 
WAZ.de - Deutschlands größte Regionalzeitung - | Das Portal der Funke Mediengruppe Drei Phasen eines Lebens: Jörg Hoffmann  
 
 
     
 
 
 
     
     
2009 Bürger und Schlösser in Westafen       
     
  Cornelia Hackler | Museum Haus Martfeld       Quelle  HERZ  
     
     
  Quellen: Björn Kause, Conelia Hackler  
2010 Sonderausstellung zum Thema „Schwelm–Martfeld–Engelbert I.  
     
  m Frühjahr 2010 zeigte das Museum Haus Martfeld anlässlich des Kulturhauptstadtjahres 2010 eine Sonderausstellung zum Thema „Schwelm–Martfeld–Engelbert I.", die vom 20. März bis 9. Mai 2010 mit großem Zuspruch an Besuchern im Haus Museum Martfeld gezeigt wurde und anschließend Bestandteil der Dauerausstellung im Haus Martfeld wurde, wo sie bis heute besichtigt werden kann.
Cornelia Hackler als Leiterin von Museum und Stadtarchiv Haus Martfeld, Erarbeitete die Texte und Elmar-Björn Krause sorgte für Layout und Druck und der Arbeitskreis Schwelmer Baugeschichte übernahm die Finanzierung der Ausstellung und der begleitenden Vorträge.
 
  Austellung von Cornelia Hackler (Leitung Museum) und Björn Elmar Krause  
   
   
     
 
Großen Zuspruch und Besucherinteresse fand die Sonderausstellung "Engelbert - Martfeld - Schwelm" im Haus Martfeld anlässlich des Kulturhaupstadtjahres 2010. Die von der Leiterin des Museums und Stadtarchivs Schwelm Frau Cornelia hackler realisierte Ausstellung konnte Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des Arbeitskreises Schwelmer Baugeschichte und der ehrenamtlichen Tätigkeit des Historikers und Verlegers Elmar-Björn Krause realisiert werden, der die Ausstellungstafeln unentgeltlich gestaltete und für deren Druck sorgte
 
   
   
     
     
HERZ Auf Zethmeyer.de  
     
     
     
2010 Architektur der Stauferzeit,  Austellung von Cornelia Hackler (Leitung Museum) und Björn Elmar Krause  
     
  Im Herbst 2010 finanzierte der Arbeitskreis Schwelmer Baugeschichte eine weitere Sonderausstellung des Museums Haus Martfeld zum Thema „Architektur der Stauferzeit“, die vom 11. September 2010 bis 9. Januar 2011 mit großem Zuspruch an Besuchern im Haus Museum Martfeld gezeigt wurde. Auch diese Ausstellung wurde von der Leiterin von Museum und Stadtarchiv Haus Martfeld, Cornelia Hackler und Elmar-Björn Krause erarbeitet.  
     
   
   
     
     
     
2012
WAZ.de - Deutschlands größte Regionalzeitung - | Das Portal der Funke Mediengruppe Museumsführung besonderer Art, Auf den Spuren der Karolinger      
 
     
     
     
2012 Sonderausstellung "Verwischte Spuren" ,Personen-Beispiele für nationalsozialistisches Unrecht in Westfalen  
     
  Vom 9. September bis 11. November 2012 zeigte das Museum Haus Martfeld die Sonderausstellung "Verwischte Spuren", die sich anhand von Personen-Beispielen mit der Erinnerung und Gedenken an nationalsozialistisches Unrecht in Westfalen beschäftigte.
Die Präsentation dieser Wanderausstellung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe konnte Dank des Engagements von Cornelia Hackler, der Leiterin von Museum und Stadtarchiv Schwelm in die Kreisstadt geholt und mit der finanziellen Unterstützung des Arbeitskreises Schwelmer Baugeschichte als Sonderausstellung im Haus Martfeld realisiert werden.
 
     
   
     
     
     
     
2013   Kritischer Bericht zum Haus Martfeld  
     
 
WAZ.de - Deutschlands größte Regionalzeitung - | Das Portal der Funke Mediengruppe Besuch im Gedächtnis der Region      
 
     
Arbeitskreis Schwelmer Baugeschichte e.V.